< Baubeginn Turbokreisel L 369
17.03.2017 11:12 Alter: 13 days

Spatenstich für Middle- und Highschool

Air Base Spangdahlem


Spatenstich Middle- and Highschool, Air Base Spangdahlem

16.03.17 Auf dem Gelände der Air Base Spangdahlem wurde mit einem Spatenstich der Neubau der Middle- und Highschool Spangdahlem angeschoben. Neben hochrangigen Militärangehörigen und US-Schulleitern der Region waren Verantwortliche des US Army Corps of Engineers, des Amts für Bundesbau Rheinland-Pfalz und des Landesbetriebs Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB) vor Ort.
Der Leiter des mit dem Bau beauftragten Landesbetriebs LBB – Niederlassung Trier –, Dr. Christoph Thein, lobte die Zusammenarbeit der deutschen und US-amerikanischen Dienststellen und zeigte sich zufrieden mit den Planungen: „Ich bin überzeugt, dass mit dieser neuen Schule ein sehr gutes Lernumfeld sowohl für die Kinder und Jugendlichen als auch für die Lehrerschaft auf der Air Base Spangdahlem geschaffen wird.“
Das Auftragsvolumen für die neue Schule beträgt 54,5 Millionen Euro. Der US-Standort Spangdahlem mit seinen rund 10.000 Angestellten plus Familienangehörigen bleibt durch den Schulneubau, der sich nach neuesten Konzepten des „21st Century Learnings“ richtet, langfristig attraktiv.

 
Mit diesem neuen pädagogischen Ansatz aus den USA wollen Schulen auf die Herausforderungen einer immer anspruchsvolleren und komplexer werdenden Welt reagieren. In den „21st Century Schools“ sollen Kinder und Jugendliche lernen sich zu informieren, zu bewerten und Problemstellungen zu lösen. Elektronische Medien ersetzen Hefte und Bücher, Lehrer sind „Coaches“. Selbstständiges und vernetztes Lernen in Lernplattformen lösen den Frontalunterricht ab. Diese neuen didaktischen Ansätze verlangen Schulgebäude, die individuell und nachhaltig sind. Die zweigeschossigen Bauten sollen offen wirken und Freiräume bieten. Und auch die Gebäude selbst sollen Lernobjekt sein: Schaufenster ermöglichen zum Beispiel den Blick ins Innere der Wände.
Das neue Schulbaukonzept soll sowohl in den USA als auch weltweit an vielen US-Militärstandorten angewandt werden. In Rheinland-Pfalz planen die US-Streitkräfte derzeit neun Schulen und ein Verwaltungsgebäude nach diesem Konzept. Ob Elementary, Middle oder High School: Rund 630 Millionen Dollar werden in den nächsten Jahren von US-Seite an den verschiedenen Standorten in Rheinland-Pfalz investiert.


Nach oben