Neubau Technisches Hilfswerk Kaiserslautern

Die deutsche Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) wurde am 22. August 1950 als Zivil- und Katastrophenschutzorganisation des Bundes gegründet. Als Einsatzorganisation der Bundesrepublik Deutschland im Bevölkerungsschutz wird das THW nahezu vollständig von ehrenamtlichen Kräften getragen.

Für Bedarfsanforderungen des THWs ist vom staatlichen Baumanagement Osnabrück-Emsland eine Musterplanung entwickelt worden. Sämtliche Neubauten des THWs sind in der Konstruktion, der Grundrissgestaltung bis hin zur Außengestaltung nach diesen Vorgaben zu errichten. Die Musterplanung sieht je nach Anzahl der Helfer unterschiedliche Gebäudegrößen vor.

In Kaiserslautern wurde im Jahr 2012 der Neubau eines Ortsverbandgebäudes nach diesen Vorgaben errichtet. Hier entstand ein 2-geschossiges rechteckiges Gebäude mit einem flach geneigten Pultdach. Im EG befinden sich der Hygienebereich mit Umkleidekabinen sowie Material- und Werkraum und im OG sind die Unterrichtsräume, die Büroräume und der Aufenthaltsraum untergebracht.

Für die Gesamtmaßnahme wurden ca. 1,44 Mio € veranschlagt. Diese Maßnahme wurde zum Teil aus Mitteln des Konjunkturpakets II finanziert.

Nach oben